Happy Birthday, Special
Schreibe einen Kommentar

Let´s play – TOP 5 Geburtstagsspiele

geburtststag

Ab dem 4. Geburtstag hilft etwas Programm alle Beteiligten bei Laune zu halten. Spiele geben Struktur und helfen den Kindern sich wohl zu fühlen. Oft kennen sich ja nicht alle. Wie beim Essen gilt auch hier, MAMM muss nicht das Rad neu erfinden. Kinder lieben Gewohnheit und Bekanntes, das vermittelt Sicherheit. Deshalb raten wir: Greift zu den EVERGREENS!

Der Mix machts:

Ein Ankunfts- & Endritual umrahmen den Geburtstag und runden ihn ab. Dazu noch Bewegungsspiele mit Ruheinseln kombinieren, so wird meistens was draus. Vor allem, wenn es viele aktive Kinder gibt.

 

ballon

1. Anfangsritual – Jetzt geht´s los

Wenn es das Geburtstagskind aushält, werden alle Geschenke gesammelt und erst später ausgepackt.

SINGEN

Sind alle Gäste da, stimmt gemeinsames Singen des Geburtstagsliedes die Kinder ein.

 

Foto 2

2. Geschenke-Flaschendrehen:

Wenn alle Kinder da sind, setzen sie sich im Kreis auf den Boden. Das Geburtstagskind dreht eine leere Flasche. Das Kind, auf den die Flasche zeigt, wird namentlich vorgestellt und überreicht sein Geburtstagsgeschenk. Jetzt rückt das Kind etwas zurück und die Flasche wird erneut gedreht. So bleibt es spannend für alle, es kommt Ruhe in die Runde und alle Geschenke bekommen die nötige Aufmerksamkeit.

geschenk

Variante: Geschenke Verstecken

Wenn die Kinder zeitlich sehr unterschiedlich kommen oder mehr Aktion brauchen, kann man die Geschenke auch in der Wohnung verstecken. Die Kinder, die zuerst kommen, haben direkt etwas zu tun und lernen die Wohnung kennen. Wenn schon mehrere Kids da sind, können sie dem Geburtstagskind beim Suchen helfen.

 

Foto_Kindergeburtstag

3. Kennenlernspiele geben Sicherheit

Wenn die Kinder etwas älter sind oder die Gruppe sehr gemischt ist, kann man hier ein weiteres Kennenlernspiel anschließen.

Schwungtuch mit Luftballons

Schwungtuch / alternativ rundes oder quadratisches großes Tuch 
(zwei Bettlaken aneinander nähen)
Mehrere Luftballons, mgl. mind. Anzahl der Kinder

Am Schwungtuch sind Schlaufen, an denen sich die Kinder festhalten. In die Mitte des Schwungtuchs werden Luftballons gelegt, die durch die Bewegung in die Luft fliegen. Ziel ist es, alle Luftballons in der Luft zu halten. Das Spiel fördert den Teamgeist, denn nur wenn jeder Zipfel des Tuches in Bewegung ist, bleiben die Ballons in der Luft. Nach dem Fliegenlassen der Ballons, wird der Name eines Kindes gerufen. Es läuft beim Hochschwingen erst unter das Tuch und danach wieder zurück an seinen Platz. Damit werden mit Spaß alle Namen gelernt.

Einfache Alternative – Fang den Ball:

Die Kinder sitzen oder stehen im Kreis und werfen sich einen Ball oder ein Wollknäul zu. Dabei sagen sie den Namen des Kindes, das den Ball fangen soll. Es soll immer ein neues Kind genannt werden. Mit jeder Runde fliegt der Ball schneller. Sind alle Kinder dreimal dran gewesen, ist das Spiel vorbei.

kuchen

Danach heißt es Kaffeepause (Kuchenideen findet ihr im entsprechenden Post) und ab in die nächste Runde!

 

4. Unsere Top 5 Evergreens

 

luftballon

+ Luftballon flieg hoch!

1 Luftballon

Die Kinder stehen im Kreis und fassen sich an den Händen. Die Eltern werfen einen Luftballon in die Mitte. Er darf den Boden nicht berühren. Die Kinder können alle Körperteile benutzen, um den Ballon in der Luft zu halten: Füße, Kopf, Knie und Bauch, nur NICHT die Hände. Sie sollen sich weiter festhalten.

+ Kartoffel lauf!

Zwei Esslöffel
Zwei kleine Kartoffeln

Die Kinder werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Kinder stellen sich pro Gruppe hintereinander an eine Startlinie mit Löffel und Kartoffel bewaffnet. Bei Los laufen sie auf die Ziellinie zu. Fällt eine Kartoffel runter, muss der Spieler wieder zurück zur Startlinie und von Neuem anfangen. Wer als erstes die Ziellinie erreicht, hat einen Punkt für seine Mannschaft gewonnen. Der Nächste darf loslaufen. Die Gruppe mit den meisten Punkten hat gewonnen.

 

dose

+ Werf die Dose!

10 leere Konservendosen als Pyramide aufstellen
Unten vier, dann 3, dann 2, dann 1
Tennisball zum Werfen
Zettel und Stift zum Punktenotiere

Eine Pyramide aus 10 Dosen wird aufgebaut. Jedes Kind darf dreimal werfen, die Zahl der getroffenen Dosen wird notiert. Nach mehreren Durchgängen gewinnt am Ende das Kind mit den meisten Punkten.

 

topf

+ Schlag den Topf! 

Topf
robuster Kochlöffel
Augenbinde

Dem Kind werden die Augen verwunden. Dann wird ein Topf mit einer kleinen Süßigkeit im Zimmer versteckt. Auf Los muss das Kind auf allen Vieren mit dem Kochlöffel in der Hand den Topf suchen. Die anderen Kindern feuern es an und sagen ihm die Richtung. Ist der Topf geschlagen, darf es die Süssigkeit haben und der Nächste ist dran.

 

+ Blinde Kuh

einen Schal zum Augen verbinden

Das Geburtstagskind fängt an. Das Kind bekommt mit einem Schal die Augen verbunden, es wir mehrmals im Kreis gedreht. Die anderen Kinder stehen im Kreis drum herum und müssen möglichst leise sein. Dann tritt ein Kind vor die blinde Kuh, die tastend raten muss, um wen es sich handelt. Wird es erraten, ist das Kind die nächste blinde Kuh.

 ballons

5. Abschluss-Ritual – umrahmt den Tag

Am Ende kommen alle Kinder im Kreis zusammen, nehmen sich an den Händen & …

+ musikalisch: singen ein Abschlusslied: Bsp. Alle Leut, alle leut gehen jetzt nach Haus …

+ kurz & bündig: Die Eltern und das Geburtstagskind bedanken sich fürs Kommen und die schönen Geschenke und verabschieden sich.

+ spielerisch: Schwungtuch, Luftballon-Spiel vom Anfang oder das Spiel, das am meisten Spaß gemacht hat, noch eimal wiederholen.

 

Hinterlasse eine Antwort