Day-Trips, Düsseldorf, Special
Schreibe einen Kommentar

Irrland – Freizeitpark mal anders

Irrland

Schönes Wetter, was tun? Wie wäre es mit einem Ausflug ins Irrland?

 

Endlich mal wieder Kind sein, spielen, nicht bespielt werden“, lautet das Motto des Freizeitparks in Kevelaer. Grund genug, die Kinderattraktion einmal genauer vorzustellen. Als Kind war ich nie ein großer Fan von Freizeitparks und bin es eigentlich bis heute nicht. Zu viele Menschen auf einen Haufen, zu schnelle Achterbahnen und zu langes Anstehen in Schlangen. Doch bei Irrland mach ich eine Ausnahme.

 

Irrland

 

Irrland
Am Scheidweg 1
47624 Kevelaer-Twisteden
Telefon: +49 (0)2832 976-656

http://www.irrland.de/oeffnungszeiten.php

Öffnungszeiten: 
täglich 18.3. - 5.11.2017
auch Feiertags geöffnet
Je nach Jahreszeit zw. 9 bis 20/21/19 Uhr

Preise:
5 Euro pro Person (1-99 Jahren) / Ab 20 Prs. 4 Euro pro Person
Saisonkarte 1: 40,00 € = 1 Erwachsener und 1 Kind, jedes weitere Kind + 10,- € 
(nur Kinder bis 13 Jahre)
Saisonkarte 2: 2 Erwachsene und 1 Kind, jedes weitere Kind + 10,- €

Bereits seit mehr als zehn Jahren gibt es den Irrland Erlebnispark. Das 300.000 qm große Labyrinth ist eine grüne Landschaft aus Bambus-, Lorbeer-, Palmen und Sonnenblumenpflanzen auf dem platten Land. Der riesige Park ist in mehrere Erlebniszonen unterteilt. Auf den ersten Blick zuviel, um alle Spielangebote an einem Tag auszuprobieren. Wenn MAMM dann noch mit mehreren Kids unterschiedlichen Alters unterwegs ist, empfiehlt sich: losgehen und treiben lassen. Für jedes Alter gibt´s viel zu entdecken!

 

Irrland

Das Angebot reicht von 80 Spiel-, Lern- und Tobe-Attraktionen, Wasserruschten, einem Floss-Teich, einem bespielbaren Airport, Matschplätzen, Heuschobern über das weltweit erste „Sonnensystem-Labyrinth“ mit Lehrpfad bis hin zu abenteuerlichen Rutschen und Hüpfburgen. Toll, für uns alle: das Maisbad – ein riesiger Haufen Mais – barfuß in einer großen Scheune.

 

Irrland

An Vatertagen stehen die GoKart Bahn, die Grillplätze und auch Wasserbäder und Wasserrutschen ganz oben auf der Liste. Für die Kleineren gibt es Bobby-Car-Parkoure.

 

Irrland

Irrland war mal ein richtiger Bauernhof. Und das können MAMM & Kids auch noch spüren, nur ist er heute etwas exotischer. Neben Hühnern, Schafen und Eseln zum Anfassen tummeln sich hier auch Papageien, Affen, Eulen, Fasane, Kängurus, Präriehunde und Waschbären.

Für Zwischendurch schützen über 1.000 Sitzgruppen vor Sonne und Regen, und an Grillplätzen wird fleißig geheizt. Es gibt aber auch Bütchen für den Erholungs-Snack zwischendurch.

 

Irrland

Bei Regen bieten Spiel- und Aktions-Scheunen, eine Indoor-Kletterwelt, Kleinkinder-Spiel-Scheunen, sowie ein großer Wintergarten Platz zum Erleben und Toben.

 

Überblick als pdf
Zur Irrland-Seite 
Irrland

Tipp:

MAMM kann sich dort gut fünf bis sechs Stunden aufhalten, ohne das Langeweile aufkommt. Mehrmals kommen lohnt sich. Am besten einen Gruppenausflug mit Grillen einplanen.

Für ungetrübten Spielspaß unbedingt robuste Kleidung, an warmen Tagen Badekleidung, Wechselklamotten und Strandspielzeug mitbringen.

Bollerwagen fürs Tagesequipment können am Eingang gegen Pfand ausgeliehen werden.

 

Ward ihr schon einmal da? Was sind Eure Lieblingsecken? Schreibt uns ein Kommentar!

Eure Wiebke und Eure Sarah

Hinterlasse eine Antwort