Soulfood
Schreibe einen Kommentar

Erinnerungen an den Sommer: der Radicchio-Salat

salat

Unser lauwarmer Radicchio-Salat gehört zu unseren Lieblings-Last-Minute-Rezepten. Denn die bittere dunkelrote Knolle mit den baumartigen weißen Verästelungen wird mit Kartoffeln vom Vortag zum leckeren und gesunden Abendessen.

Kombiniert mit frischem Rosmarin und einem guten Glas Wein wecken wir so einfach und schnell Erinnerungen an laue italienische Sommernächte aus dem letzten Urlaub, bitter nötig bei dem Wetter.

Und so geht´s:

 

salat

1 Salatkopf Radicchio
Festkochende Kartoffeln
Rosmarin-Zweige
Meersalz
Knoblauch
Zutaten für eine Vinaigrette: 
Kaltgepresstes Olivenöl, Balsamico Essig, Honig, Senf, Sojasauce, Pfeffer, Salz
  • Kartoffeln kochen und abkühlen lassen.
  • Schälen, in Scheiben schneiden und dann halbieren.
  • In einer Pfanne mit Sonnenblumenöl von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  • Meersalz hinzu geben.

IMG_6376

  • Dann die Rosmarinzweige abzupfen und mit den gebratenen Kartoffeln noch etwas in der Pfanne schwenken.

IMG_6372

  • Nun den Radicchio-Salat waschen und abtropfen lassen.
  • Die Blätter in fingergroße Stücke zupfen.

 

salat

Dann bereiten wir eine Vinaigrette zu:

  • Ca. 3 EL kaltgepresstes Olivenöl mit ca. 1 EL Balsamico Essig verrühren
  • ca. 1 TL Honig, 1 TL Senf und etwas Sojasoße dazu geben
  • vermischen bis sie sämig wird, Pfeffer und Salz unterrühren und anschließend abschmecken.

 

salat

  • Danach eine dicke Knoblauchzehe klein hacken
  • kurz in der Pfanne mit Olivennöl anbraten und zur Salatsauce hinzugeben.
  • Die Rosmarin-Bratkartoffeln unter den Radicchio-Salat heben.
  • Jetzt die Vinaigrette mit dem gebratenen Knoblauch dazu, alles vermengen, fertig.
  • Am besten noch lauwarm servieren.

Buon appetito wünscht Euch Sarah!

Hinterlasse eine Antwort