DIY, O wie Ostern, Special

Ei-Color by nature

eier färben

Ostern naht und das erste Eierfärben steht an. Wir lieben natürliche Farben, matschen gehört zu unserem alltäglichen Chaos ohnehin dazu und einen Lerneffekt für die Kids gibt es on top.

Schon letztes Ostern gab es bei uns gefärbte Eier aus Pflanzenfarben. Also einfach im Kühlschrank oder in der Vorratskammer nachschauen.

Dieses Mal probieren wir neben Rotkohl mal Tees und Gewürze als Färbemittel aus. Ergebnisse folgen.

Eier

Hier kommen unsere Öko-Pflanzenfärbe-Tipps!

Früchtetee Eierfärben

Rot:

Malventee, Saft von Rote Bete, Rotkohl und Schwarze Johannisbeere (Cassis)

 

rotkohl Eierfärben

Blau:

Rotkohl, Heidelbeeren- und Holunderbeerensaft

Kurkuma Eierfärben

Gelb bis Orange:

Kamillenblütentee, Karottensaft, ausgekochte Zwiebelschalen, Kukuma-Pulver (Achtung: färbt auch alles andere mit).

Matchatee Eiefärben

Grün:

Matetee, Matchatee oder/ und Grüner Tee, ausgekochte Spinat- und Petersilienblätter, Brennesselbätter

Eierfärben mit Naturstoffen

Und so gehts:

 

  1. Eier für ca. zehn Minuten lang kochen und abkühlen lassen
  2. Für kräftigere Farben die Eier vorher mit Essigwasser waschen.
  3. Wer mag kann die Eier vorher bekleben oder mit Zitronensaft und einem Wattestäbchen bemalen.
  4. Zwei – drei Stunden lang, besser länger ggf. sogar über Nacht ins Farbbad legen, dann abtropfen lassen.
  5. Für den Glanz mit Öl oder Speck einreiben, fertig!

Erstes Fazit:

Kurkuma färbt schnell und intensiv, aber färbt auch alles andere mit, also Achtung. Rotkohl sieht nach einer Stunde auch gut aus, Matcha (ca. 15 g) und Früchtetee (8 Teebeutel) wurden eher leicht braun und nicht so schön. Brennessel war mit dre Stielen auch nicht grün, sondern leicht grün-braun, eim nächsten Mal probiere ich Spinat aus.

Viel Spaß!

Eure Sarah