Soulfood
Schreibe einen Kommentar

Sweet-Sour Panna Cotta Kiss

Panna Cotta

Frühlingszeit ist Rhabarberzeit. Ganz im Sinne vom MAMM-Leben, süß-sauer nämlich, präsentieren wir Euch heute den Sweet-Sour Panna Cotta Kiss. Geschichtet ist die Panna Cotta ein echter Hingucker. Alle Komponenten schmecken aber auch prima solo.

 

April bis Anfang Juli ist die Haupterntezeit für heimischen Rhabarber. Danach brauchen die Pflanzen eine Ruhezeit, um sich für die Ernte im nächsten Jahr zu regenerieren. Allerhöchste Zeit also für einen sommerlichen Nachtisch, der auch mal Zwischendurch den Tag versüssen kann.

 

Für die Panna Cotta:

 

250 ml Milch
250 ml Sahne
100 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
3 Bl. Gelantine

Milch, Sahne, Zucker und Vanille aufkochen und Gelantine einrühren. Kalt stellen und anziehen lassen.

Für das Rhababer-Kompott:

 

Rhababer


600 g Rhababer
Saft von 2 Orangen
2-3 El Zucker
1 Pck Borbon-Vanillezucker

 

Rhababer putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Orangensaft mit dem Zucker und Vanillezucker aufkochen. Die Rhababerstücke hinzugeben und etwa 2 Minuten kochen lassen. In Gläser verteilen. Kalt stellen.

 

Für das Erdbeer-Püree:

500 g Erbeeren, geht auch TK
2 El Zucker

Erbeer Panna Cotta

Die Hälfte der Beeren mit etwas Zucker fein pürieren. Die andere Hälfte halbieren und auf dem Kompott verteilen. Die Panna Cotta und zuletzt das Erdbeerpüree darauf verteilen.

 

Und? Hat es Euch geschmeckt? Dann teilt doch das Rezept!

Guten Appetit,

Eure Wiebke

Hinterlasse eine Antwort