Garden, Magazine
Schreibe einen Kommentar

Omas Hausmittel: Löwenzahn

Löwenzahn

Frühjahrsmüde? So lange haben wir auf die ersten warmen Sonnenstrahlen in diesem Jahr gewartet. Aber der Körper reagiert. Die Netzhaut nimmt die lang ersehnten Sonnenstrahlen auf und das sorgt für hormonelle Veränderungen. Die Blutgefäße reagieren auf den Temperaturwechsel. Sie weiten sich und der Blutdruck sinkt. Das macht uns müde.

 

Löwenzahn

Um die Frühjahrsmüdigkeit erfolgreich loszuwerden, hilft Bewegung. Wie immer. Denn die bringt den Kreislauf in Schwung. Klar, aber auch die Ernährung hilft, sich im Frühling frisch und fröhlich zu fühlen.

Muntermacher: Löwenzahn

 

Vor allem Löwenzahn zählt zu den Muntermachern unter den Kräutern. Er vertreibt Kopfschmerzen, hilft Giftstoffe aus dem Körper zu spülen und regt den Stoffwechsel an.

 

Löwenzahn

Seine Nährstoffe

Löwenzahnblätter gehören unter den Küchenkräutern zu den höchsten Quellen von Vitamin A. Das Vitamin C im Löwenzahn stärkt das Immunsystem, unterstützt den Aufbau von Kollagengewebe und die enthaltenen Mineralstoffe helfen, die Herzfrequenz und den Blutdruck zu regulieren. Besondere Bestandteile im Löwenzahn sind die bitteren Verbindungen Taraxacin und Triterpene. Bitterstoffe haben einen starken Einfluss auf die Verdauung und die Leber- und Gallenfunktion, was bei einer Frühjahrsmüdigkeit besonders wichtig ist. Löwenzahn entgiftet den Körper.

Löwenzahn besonders jetzt!

Zur Behandlung einer Frühjahrsmüdigkeit können alle Teile des Löwenzahns verwendet werden. Die Blüte kann sehr gut zu einem reinigenden und erfrischenden Gesichtswasser verarbeitet werden. Die Blätter und Wurzeln eignen sich sehr gut für die Zubereitung eines Tees.

Tee aus Löwenzahnblättern:

1 großes frisches Löwenzahnblatt oder 1-2 Teelöffel getrocknete Löwenzahnblätter in eine Tasse mit heißem Wasser geben. Den Tee zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen, danach absieben und trinken. Pro Tag kann 1 Liter Löwenzahntee getrunken werden. Der Löwenzahntee schmeckt leicht bitter.

Tee aus Löwenzahnwurzel:

1 Teelöffel getrocknetes Löwenzahnwurzelpulver in eine Tasse mit Wasser geben. Die Mischung kann leicht erwärmt oder kalt getrunken werden. Den fertigen Tee morgens etwa 30 Minuten vor der ersten Mahlzeit schluckweise trinken. Die Anwendung täglich für 4 bis 6 Wochen wiederholen.

Löwenzahnblütentee als natürliches Gesichtswasser:

 

2 Handvoll Löwenzahnblüten mit 250 ml heißem Wasser übergießen und den Tee auf Körperwärme abkühlen lassen. Dann die Löwenzahnblüten leicht ausdrücken und entnehmen. Das Gesicht mit dem Löwenzahnblütentee waschen und abends vor dem Schlafengehen als Gesichtswasser auftupfen.

 

Viel Spaß beim Sammeln!

 Eure Wiebke und Eure Sarah

Hinterlasse eine Antwort