Homemade, Soulfood, Winter

Hilda-Sternchen

Hilda Törtchen

Ganz klassisch, aber einfach immer wieder gut sind unsere Lieblings-Weihnachtskekse: die Hilda-Törtchen. Wenn sie nicht vorher schon aufgefuttert werden, halten sie die ganze Adventszeit über.

Und in Sternenform sehen sie dieses Jahr besonders schön aus.

Los gehts mit dem Teig:

200 g Mehl
125 g Zucker
150 g Butter oder Margarine
1 Messerspitze Zimt
1 Teelöffel Backpulver
125 g gemahlene Mandeln

Gelee oder Marmelade, hier Himbeer-Mirabelle
Puderzucker
25 min bei 160 ° C Umluft gibt ca. 3 Bleche

Zutaten vermischen, den Teig dünn ausrollen und ausstechen, denn es sollen ja Doppeldecker werden.

Jeweils zwei Kekse mit den gleichen Motiv wählen, in einen wird ein Loch hineingestochen.

 

Keksausstecher

Für die Löcher einen Apfelausstecher nehmen.

Sterne

 

Ab in den Ofen, für 25 min bei 160°C Umluft backen.

 

Hilda Törtchen

Danach die ofenheißen Kekse mit Gelee oder Marmelade (hier unsere selbstgemachte Marmelade aus dem Sommer: Brombeer und Mirabelle) bestreichen, die untere Form auf die obere legen und trocknen lassen.

 

Hilda Törtchen

Mit Puderzucker bestäuben und fertig!

Tipp: Damit sie weich bleiben und lange schön aussehen, legen wir Backpapier zwischen die einzelnen Schichten im Glas.

 

Hilda Törtchen

Gefällt Euch das Rezept? Dann freuen wir uns darüber, wenn Ihr es teilt,

liebe Grüße,

Wiebke und Sarah