Happy Birthday, Soulfood, Special
Schreibe einen Kommentar

Kuchenschlacht

geburtstag

Beim Kindergeburtstag erinnern sich viele an tolle Süßigkeiten-Orgien aus der Kindheit. Und wenn die eigenen Kinder schon etwas größer sind, kennt MAMM vielleicht auch die Folgen. Bauchweh ohne Ende – und schon wieder unruhige Nächte …

Ohne selbst bröselige Ökotanten zu sein, raten wir: Süßes in Maßen. Denn offene Kekspackungen oder volle Süßigkeitenteller sehen viele Krümelmonster nur als Aufforderung – iss mich auf! Also stop it.

 

Für jedes Kind ein bis zwei Muffins / drei bis vier Cake-Pops oder 
ein Stück Kuchen ist mehr als genug! 

Selbst wenn das eigene Kind schon Süßes dosieren kann, 
viele Kindern können es (noch) nicht. Auch an die Gäste denken.

Süßigkeiten also lieber als Spielgewinn oder Schatz einsetzen. 

Als Zwischensnacks ein paar Salzstangen oder Brezeln, Obst und Gemüse (wer mehr Effekt
möchte, schön dekoriert) fertig. Dann bleibt auch noch Appetit fürs Abendessen.

Torte

Ein Geburtstagskuchen muss sein. Am Geburtstag selbst essen ihn oft aber die Eltern. Deshalb gibt´s hier zwei Rezepte:

Eins für den leckeren MAMM- & eins für den gesünderen Kinderkuchen:

 

MAMMs Favorite Tarte au chocolat (hier mit Kinderdeko)

Kuchen

250g bittere hochprozentige Schokolade
250g Butter
5 Eier
140g Vollrohrzucker
100g Mehl

Puderzucker 

Dazu: Walnusseis mit frischen Himbeeren

180 Grad 
20 Minuten

Butter & Schokolade (im Wasserbad) schmelzen. Eiweiß schlagen.

Danach Butter mit Zucker, Eigelb und Mehl mischen. Danach Schokolade unterziehen. Zum Schluß, wenn Teig abgekühlt ist, Eiweiss unterheben. in eine Quicheform füllen.

Bei 180 Grad – 20 Minuten backen.

Kuchen mit Puderzucker bestreuen und mit Walnusseis und ggf. frischen Himbeeren servieren. Oder mit Kinderdeko, wie Schokoglasur und Smarties verzieren.

 

KIDS Möhrenkuchen:

Möhrenkuchen

1 Bio-Zitrone
300g Möhren
3 Eier, Größe M
2 Tütchen Vanillezucker
1 Tütchen Backpulver
300g Dinkelmehl (Alnatura)
200g Vollrohrzucker
200g Butter
1 Tl Zimt
200g gemahlene Mandeln
200-250ml O-Saft

Guss
200g Puderzucker
4 EL O-Saft

30 min. bei 180 Grad Ober-Unterhitze

Rezept & Foto: Yummy MAMI Kochbuch von Lena Elster & Dorothee Soehlke-Lennert, 
Stiftung Warentest, hier zu bestellen:

http:// Yummy Mami Kochbuch: Essen für Kinder von 0-15 Jahren

Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Gewaschene Möhren fein raspeln mit Saft von einer halben Zitrone mischen. Vanillezucker mit Backpulver mischen. Eier mit Zucker sehr schaumig schlagen.

Dann Mehl, Zucker-Ei-Mischung mit Vanillezucker-Backpulver und Mandeln verühren. Geschmolzene Butter zugeben, Salz, Abrieb einer Zitrone und O-Saft untermischen. Danach geraspelte Möhren unterheben.

Teig auf Backblech glattstreichen und für 30 min. ab in den Ofen.

Guss: Puderzucker mit O-Saft verrühren und auf dem warmen Kuchen verstreichen. Kuchen in kleine Stücke schneiden.

 

Wir lieben Muffins & Cake-Pops:

 

muffins

Für die kleinen Gäste sind mundgerechte Happen am besten zu essen. Praktischer Nebeneffekt: Für MAMM gibt es weniger Krümelalarm!

 

krümelmonster

Krümelmonster-Muffins:

Teig für 10 Stück

 80 Gramm weiche Butter
 125 Gramm Zucker
 1/2 Päckchen Vanillezucker
 2 Eier
 190 Gramm Mehl
 1/2 Päckchen Backpulver

Für die Deko:
 6 Gramm Kokosraspel
 1/2 Tube blaue flüssige Lebensmittelfarbe (10 g; z.B. von Dr. Oetker)
 100 Gramm Puderzucker
 50 Gramm Marzipanrohmasse
 1/2 TL Kakaopulver
 780 Milliliter Milch
 50 Gramm Schokotropfen
 5 Kekse 

ca. 90 Minuten Vorbereitungszeit
Backofen auf 190 Grad, Umluft 170 Grad, Gas Stufe 3–4 vorheizen
20 Minuten backen

Rezept: http://www.brigitte.de/rezepte/rezepte/kruemelmonster-muffins

Dekovorbereitung:

Kokosraspeln mit 3/4 der blauen Speisefarbe mischen bis die Flocken gleichmäßig blau gefärbt sind (mit den Händen samt Einweghandschuhen klappt das gut). Kokosraspel auf dem Backblech trocknen.

40 g Puderzucker und Marzipanrohmasse verkneten und aus etwa 3/4 der Marzipanmasse 32 kleine Kugeln für die Augen formen. Restliches Marzipan und Kakao verkneten und ebenfalls zu 32 kleinen dunklen Kugeln rollen. Die kleinen dunklen Kugeln als Pupillen auf die etwas größeren Marzipankugeln drücken und trocknen lassen.

Teig:
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, dann die Eier unterschlagen. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch unter den Teig rühren. Dann die Schokotropfen kurz unterrühren.

Den Teig auf 16 mit Papiermanschetten ausgelegte Mulden eines Muffinbleches verteilen. Im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen. Die Muffins zunächst kurz in der Form, dann auf einem Rost vollständig abkühlen lassen.

Weitere Deko:
Den restlichen Puderzucker, restliche blaue Speisefarbe und 3–4 TL Wasser zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Die Oberseite der Muffins zunächst mit dem Zuckerguss bestreichen, dann in den Kokosrapeln wälzen. Gut trocknen lassen. In die Vorderseite der Muffins einen Schlitz schneiden und je einen halbierten Keks als Mund hineinstecken. Die Augen mit dem restlichen blauen Zuckerguss auf die Muffins kleben.

 

krümelmonster

 

cakepops

Cake-Pops:

Für 1 Backblech-Set = 24 Popcakes:
 2 Eier (Gr. M)
 95 g Zucker
 95 g weiche Butter
 105 g Mehl
 1 gestr. TL Backpulver

außerdem:
 zerlassene Butter für die Form
 Schoko- oder Zuckerglasuren und
 Deko (z.B. Zuckerperlen, Zuckerstreusel, gehackte Nüsse usw.)

Quelle: http://www.zenker-backformen.de/

Zutaten vermischen. Die Pops in den vorgeheizten Backenofen auf der mittleren Schiene bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen.

Danach Pops in der Form auskühlen lassen und auf einem Teller anschließend abkühlen lassen. Danach Stäbchen rein und ggf. Zuckerguss mit Streuseln drauf.

Kann man mit dem Backblech machen:

http:// Zenker Cake-Pop-Backblech 24

oder einen Cakepop-Maker benutzen, gibt es zum Beispiel hier mit gutem Testergebnis:

http:// Tristar Cake pop Maker

 

cakepop

Abendessen:

Generell gilt: Nicht heute experimentieren!

Immer gut Fingerfood, wie zum Beispiel:

(Rewe Bio) Pommes mit (Bio-)Wienern und Gurkensalat

Mini-Pizzen selbst belegen

Gemüse-Sticks mit Kräuterquart und Maiskolben am Stil

Getränke:

Eine kleine Kinderbowle aus Wasser, Saft und Fruchtstücken und kommt ab vier Jahren langsam an.

Ansonsten Saftschorle.

Gläser oder Becher beschriften oder mit Aufklebern/ Motiven kenntlich machen, 
dann weiß jedes Kind, welches ihm gehört und Keime feiern nicht gleich mit ;)

Schön finden die meisten auch kleine Glasfläschen mit Strohhalmen, alte Crodino
Fläschen eignen sich prima.

Hinterlasse eine Antwort