Garden, Magazine, Special
Schreibe einen Kommentar

Evergreen: Rosmarin

IMG_4430

Die Evergreens der Küchenkräuter finden im Topf selbst in der Mini-Küche Platz und haben ebenfalls große Wirkung! Aromatisch duftendes Heilkraut, Nature & Beauty-Apotheke für zu Hause, let´s do it!

ROSMARIN

Foto 1-19

Los geht`s mit Rosmarin. Der fitmachenden Wunderwaffe, das nadelige Heilkraut, das gut riecht, schmeckt und schön aussieht.

 

Der Name Rosmarin kommt vom lateinischen ros marinus 
und bedeutet „Tau (ros) des Meeres (marinus)“, also 
„Meertau“.  Der immergrüne, buschig verzweigte 
Strauch duftet intensiv aromatisch und erreicht 
eine Größe von 0,5 bis 2 Meter. Rosmarin bevorzugt 
sonnige, trockene, kalkreiche Standorte. 
Quelle: Wikipedia

Heilkraut

Kreislauf – Rosmarin-Tee – der Kaffeeersatz – wird eingesetzt bei niedrigem Blutdruck, nervösen Herzbeschwerden und Herzrhythmusstörungen, zur Stärkung des Verdauungssystems und bei psychischen Problemen, wie Stress und Angstgefühlen. Und er ist  ein Heißhungerbremser. Am besten frisch zubereiten, Nadeln zerkleinern und mit aufkochen, dann 15 Minuten ziehen lassen – ein gestrichener Teelöffel Rosmarinblätter auf einen Viertel Liter Wasser. Nicht abends trinken! Kopfschmerz – Rosmarin als ätherisches Öl hilft bei Kopfschmerzen und Migräne, in dem man die Stirn einreibt. Frauenbeschwerden – Rosmarin kann ausbleibende Periodenblutungen auslösen und Menstruationskrämpfe lindern. Auch gegen Wechseljahrsbeschwerden kann Rosmarin helfen. Achtung! In der Schwangerschaft sollte man Rosmarin nicht verwenden. Quelle: http://heilkraeuter.de/lexikon/rosmarin.htm

 

Rezept:

Der Klassiker: Rosmarinkartoffel. Super lecker, ob als Beilage oder mit Sauerrahm-Dip als Hauptgang…

Kartoffel in Spalten oder Scheiben schneiden. Bei jungen Kartoffeln im Frühling ruhig die Schale dran lassen. Rosmarinnadeln klein hacken. In einer Rührschüssel alles mit einem Schuss gutem Olivenöl und Salz vermengen und verteilt auf ein Backblech legen.

bei 180°C ca. 30 min backen (Je nach Größe der Kartoffelspalten länger oder kürzer.)

Pflege: 

Regelmäßig ernten! Wie Thymian und Salbei wächst Rosmarin buschiger und verzweigt sich mehr, wenn MAMM regelmäßig die Triebspitzen kürzt oder ganze Zweige zum kochen abschneidet.

Beachte: Beim Kauf von Kräutern generell auf Bio-Pflanzen achten, damit ihrem Verzehr wegen giftiger Düngemittel auch nichts im Wege steht.

Hinterlasse eine Antwort