DIY, Homemade
Schreibe einen Kommentar

Easypeasy DIY Tipi

Tipi

Winterzeit ist Schmusezeit. Und da wir einen Höhlenbauer zu Hause haben, der in jeder freien Minute jeden Winkel des Wohnzimmers in kleine Mini-Muckelräume verwandelt, wollte ich dieser Freude und dem alltäglichen Chaos endlich eine Form geben, die auch mir gefällt.

Da kam Opas Fund im Baumarkt gerade recht. Unsere Wochenendaktion hieß also: TIPI bauen.

Und weil ich momentan weder Zeit noch Nerv für größere Nähaktionen habe, gab es das improvisierte Minuten-Tipi, das erstaunlich gut hält.

Dazu braucht ihr:

5 Rundstäbe (4 gehen auch, dann wird es quadratisch
Rundstab aus Kiefer gibt es bei Obi, 2,40m lang und 2 cm Durchmesser für knapp 6 Euro
für kleine Kinder-Tipis reichen 180 cm Länge, bei Obi gab es aber nur die langen

Stoff: 2-3 Vorhänge, alternativ 2-3 Bettlaken

ca. 2 Meter Seil oder breites Band

Wäscheklammern, die breiten Plastikwäscheklammern von DM halten bei der 2 cm dicken 
Stange

Die Kids wollten beim Anblick der Stangen direkt loslegen. Es musste also wie so oft improvisiert werden.

Die Stangen auf der gewünschten Höhe mit einer breiten Schnur zusammenbinden. Aus Mangel an Seil, hab ich ein breites Geschenkband genommen. Die Schnur einmal drum binden und dann wie beim Weben um die einzelnen Stäbe herumfahren, damit sie besser halten. Knoten drum, fertig.

 

tipi

Die Stäbe entweder direkt auf einem rutschfesten Teppich aufstellen oder darauf achten, dass die Stangen zumindest teilweise gegen Wand oder Teppichkante stoßen, damit sie nicht rutschen.

Die beiden vorderen und mittleren Stangen werden parallel zueinander positioniert. Die hintere Stange mittig.

 

Als Stoff mussten zwei ausrangierte Ikea-Vorhänge herhalten. Das ist auch schon deshalb praktisch, weil MAMM die ersten beiden Schlaufen dann jeweils um die zwei vorderen Stäbe hängen kann. Dann der Länge nach um die Stäbe spannen und mit Wäscheklammern festklemmen.

 

Wer das Tipi vorne etwas geschlossener haben möchte, hängt den zweiten Vorhang auf die gleiche Stange wie den ersten, damit sie leicht überlappen. Die beiden Vorhänge können dann von innen mit einer Klammer geschlossen werden, je nachdem wie groß der Durchgang werden soll.

tipi

Da ich nur zwei Vorhänge hatte, hab ich ein altes Spannbettlaken zur Tipi-Rückseite umfunktioniert. Bei kürzeren Stäben reichen zwei Vorhänge wahrscheinlich aus.

Wer auf Nummer sicher gehen willm verbindet die Seitenteile mit Kordeln, damit sie nicht weiter auseinander rutschen.

 

Dann gemütliche Kissen und Decken rein, fertig ist die provisorische Schmuseoase. Sie hält nicht nur erstaunlich gut, sie ist auch ganz schnell wieder abzubauen.

 

tipi

Wenn ich mal Zeit und Muße zum Nähen finde, folgt die richtige Nähanleitung, Inspiration dazu gibt es schonmal hier: http://www.titatoni.de/ebooktipi.pdf

 

Eure Sarah

Hinterlasse eine Antwort