Homemade, Soulfood, Winter

Weihnachten riecht nach Bratapfel

Bratapfel

Ja, es dauert noch etwas bis Weihnachten, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Und da stimmen wir uns schon mal ein. Das zuckersüße Schmorobst gehört einfach zu einem gemütlichen Herbst-Winter-Nachmittag dazu.

Wir füllen die Äpfel mit Marzipan, geriebenen Haselnüssen und Brombeermarmelade. Und ganz schnell riecht das ganze Haus nach Weihnachten.

 

Äpfel
Marzipan
Beeren Marmelade
Geriebene Haselnüsse

 

Äpfel waschen und mit einem Ausstecher das Kerngehäuse entfernen.

 

Äpfel

An tiefster Stelle kommt das Marzipan, da es das Auslaufen der restlichen Füllung verhindert. Das Marzipan also bis zum Ende durch drücken. Danach den Apfel mit einen guten Teelöffel der geriebenen Haselnüsse und einem Löffel der Marmelade füllen. Nicht schlimm, wenn es oben raus guckt.

 

Äpfel

Nach ca. 20 min im Ofen bei 180°C und besten direkt warm servieren.

 

Bratapfel

Wer will, macht dazu noch schnell eine Vanillesoße!

120 g Zucker
1/2 l Milch
6 Eigelb 
1 frische Vanilleschote

Milch mit der Vanilleschote erwärmen. Danach Vanilleschote aufschneiden und Mark zur Milch hinzugeben.

Eigelbe und Zucker separat cremig rühren.

Dann die kochende Vanillemilch langsam unter die Eigelb-Zucker-Masse rühren und weiter erhitzen bis sie dicklich wird.

Sofort servieren oder abkühlen lassen.

 

Bratapfel essen

 

Glühwein für die Eltern und der Winter kann kommen ….

Und Lust bekommen? Was gibt es bei Euch zum Bratapfel?
Liebe Grüße,
Wiebke und Sarah