DIY, Homemade, K wie Karneval
Schreibe einen Kommentar

99 Luftballons …

Ballons

Die vierte Jahreszeit steht vor der Tür und wir schauen ins Archiv, um uns bei dem tristen Wetter schonmal auf Karneval einzustimmen.

Denn seitdem wir Kinder haben, wird bei uns Karneval gefeiert. Mit Popcorn, dem Theo-Theo-Tanz und Kamelle zum Selbstbedienen.

Damit auch Karnevalsmuffel wie ich in Stimmung kommen, gibt es hier die richtige Deko zum Aufblasen von Wiebke.

 

Ballons

Ihr braucht:

jede Menge kleine Luftballons (Wasserbombengröße)
Draht, dicken und dünnen
Kranzrohling aus Styropor oder Kleiderbügel
Süßigkeiten

Am längsten dauert das Aufblasen der kleinen Luftballons. Die Fahrradpumpe hilft.

Ballons

 

Wenn das geschafft ist, aus einem kleinen Stück eine kleine Schlaufe formen, ähnlich wie eine Haarnadel. Den Knoten des Ballons darin einklemmen und den Draht fest zusammendrücken. Dann die Spitze der Drahtnadel mit dem Luftballon in einen Storyporkranz stecken.

 

Wer keinen Storyporkranz hat, formt sich einen Kranz-Rohling aus einen Kleiderbügel.

 

Ballons

In dem Fall erst mal alle Ballons an einen dünnen Draht, oder eng an eine Schnur knoten. Diese Ballonkette dann dicht um den Kleiderbügel wickeln und verknoten.

 

Ballons

Zum Schluss die Kamelle (Süßigkeiten, am besten verpackt) an einem dünnen Draht aufhängen und an die Unterseite des Ballonkranz knoten. Aufhängen und fertig!

 

Ballons

Und wer keine Lust auf das lange Aufblasen der vielen Ballons hat, fädelt die einzelnen unaufgeblasenen Ballons einfach hintereinander auf dickeren Draht auf. Das kann Kid sogar alleine :)

 

Ballons

Je mehr Luftballons aneinandergefädelt werden, desto länger wird die Girlande!

 

Ballons

Und rund gebogen ein Luftballonkranz.

 

Ballons

Da Ihr ja jetzt bereits Übung im Luftballon-Aufblasen habt,  gibt es passend zu den Kränzen noch einen bunten Vorhang.

Ballonvorhang

Der passt in jede Türöffnung. Und kann mit unzähligen Ballons gefüllt werden.

 

Ballonvorhang

Dafür braucht Ihr:

normal große Luftballons 
Kordel oder Schleifenband
Schere
Klebeband oder masking tape

Ballonvorhang

Nachdem alle Luftballons aufgeblasen sind, werden sie einzeln an Bänder geknotet. Danach mit masking tape (das geht leichter wieder ab) an Türrahmen oder Decke kleben.

Damit der Vorhang möglichst dicht ist, sollten die Bänder verschiedene Längen haben und die Luftballons unterschiedlich hoch baumeln.

 

Ballonvorhang

Jetzt kann die Luftballonparty beginnen! Viel Spaß!

Eure Wiebke und Sarah

Hinterlasse eine Antwort